Unser Glossar

Begriff suchen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Gesamtes Glossar
Lein
Der Lein (Linum usitatissimum), umgangssprachlich auch Flachs genannt, gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit.

Der Lein (Linum usitatissimum), umgangssprachlich auch Flachs genannt, gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Aus den kleinen, weiß-blauen Blüten der ein- bis zweijährigen Pflanze entwickeln sich rundliche Samenkapseln, die bis zu zehn Samen enthalten. Die Samen enthalten in der Hülle viel Schleim und im Kern das fette Öl.

Leinöl
Das goldgelbe, nussig schmeckende Leinöl enthält bis zu 90 % ungesättigte Fettsäuren.

Das goldgelbe, nussig schmeckende Leinöl enthält bis zu 90 % ungesättigte Fettsäuren. Mit ca. 60 % Alpha-Linolensäure (ALA) hat es den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren unter den heimischen Pflanzenölen. Die ALA nimmt indirekt Einfluss auf die Fließgeschwindigkeit des Blutes und wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend und kann Osteoporose verbeugen. Das gesamte Blutfettsystem wird positiv beeinflusst. Leinöl soll zudem eine günstige Wirkung bei Brustkrebs haben.

Leinsamen
Die braunen oder gelben Leinsamen können als ganzer oder zerstoßener Samen, als Brei oder Mehl verwendet werden.

Die braunen oder gelben Leinsamen können als ganzer oder zerstoßener Samen, als Brei oder Mehl verwendet werden. Aufgrund ihrer Schleimstoffe werden Leinsamen zum Schutz der Magenschleimhaut bei Gastritis und wegen des hohen Quellvermögens bei Verstopfungen eingesetzt. Die in den Randschichten der Leinsaat enthaltenen Lignane besitzen eine antioxidante Wirkung und werden in der Medizin bei Brustkrebs und zur Behandlung von Prostatakrebs eingesetzt.

Lignane
Lignane gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Das sind bioaktive Substanzen, die in Pflanzen vorkommen.

Lignane gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Das sind bioaktive Substanzen, die in Pflanzen vorkommen. Lignane sind in sehr vielen unraffinierten Getreidearten, in Hülsenfrüchten, in Gemüse- und Obstsorten enthalten. Die reichhaltigste Quelle für Lignane sind Leinsamen. Lignane wirken in erster Linie als pflanzliche Hormone mit östrogenartiger Wirkung (Phytoöstrogene). Sie nehmen eine ausgleichende Wirkung auf den Hormonhaushalt der Frau und tragen zur Erhaltung einer gesunden Prostata- und Blasenfunktion des Mannes bei. Darüber hinaus haben Lignane eine stark antioxidative Wirkung. Dies ist insbesondere von großer Bedeutung für die Zellgesundheit und Krebsprävention.

Einträge 1 bis 4 von 4