Vorsorge - Für die Frau

Schönheit und Wohlbefinden

Gerade in der heutigen hektischen Welt ist die Frau körperlich und seelisch erhöhten Belastungen ausgesetzt. Schädliche Umwelteinflüsse und Stress durch die Mehrfachbelastung von Familie und Beruf erfordern die Versorgung an lebenswichtigen Nährstoffen. Für den Erhalt der Leistungsfähigkeit, der Schönheit und des körperlichen und seelischen Wohlbefindens, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung eine Grundvoraussetzung.

Ein Fehlen an gesunden Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen, oxidativer Stress oder entzündliche Prozesse, die in unserem Körper stattfinden, können sich in einem unreinen oder unebenen Hautbild spiegeln. Dies bedeutet, dass wir, um unsere Gesundheit und Schönheit zu erhalten, mehr auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise achten müssen.

Fette sind ein wichtiger Energielieferant für den Organismus. Sie sind Bestandteil von Zellwänden, Bausteine einiger Hormone und wichtig für die Aufnahme fettlöslicher Vitamine (Vitamine D, E, A und K) aus der Nahrung.

Der Bedarf der Frau an den unterschiedlichen Fettsäuren unterscheidet sich von dem des Mannes. Das ist im Wesentlichen auf die Unterschiede im Hormonsystem zurück zu führen.
Bei der Frau muss der Körper ständig auf wechselnde hormonelle Bedingungen reagieren.

Hormonelle Schwankungen und PMS

Ab Beginn der Menstruation bis hin zu den Wechseljahren ist die Frau regelmäßig Hormonschwankungen ausgesetzt. Eine ausreichende Versorgung mit essentiellen Fettsäuren in der täglichen Ernährung kann u.a. regulierend auf das Hormonsystem der Frau wirken. Dies hat Auswirkung auf die allgemeine Grundstimmung und auf das Wohlbefinden der Frau während der Menstruation.

Fettsäuren machen die Haut geschmeidig

“Wahre Schönheit kommt von innen” sagt der Volksmund. Und er hat Recht. Gesunde, glatte und rosige Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal sondern auch ein Indiz für einen gesunden Organismus. Die tägliche Aufnahme einer breiten Palette von wertvollen Fettsäuren wirkt sich günstig auf das Immunsystem aus, lindert Entzündungen und verhindert, dass die Haut Feuchtigkeit verliert.
 
Für unseren Organismus sind vor allem die ungesättigten Fettsäuren von Bedeutung. Dazu zählt auch die lebensnotwendige, also essentielle, Alpha-Linolensäure (ALA). Sie trägt zur Aufrechterhaltung des normalen Cholesterinspiegels im Blut bei und hilft u.a. dadurch Herz- und Kreislauferkrankungen vorzubeugen.

Pflegen Sie Ihren Darm!
Ob die Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen, tatsächlich unseren Zellen zugute kommen, hängt maßgeblich von unserer Darmgesundheit ab. Entscheidend ist die Fähigkeit unseres Darmes, die Nährstoffe, die wir verzehren, auch aufnehmen zu können. Dr. Johanna Budwig hat daher zur Pflege des Darms und der Darmflora den täglichen Verzehr frischen Sauerkrautsaftes oder Sauermilch empfohlen. Auch der regelmäßige Genuss von Ballaststoffen spielt eine wichtige Rolle zum Erhalt der Darmfunktion. Fester Bestandteil der täglichen Ernährung sollte daher auch der Verzehr von 1-2 EL geschroteter und geschützter Leinsaat, eingerührt in die Budwig Creme, aus Quark und Leinöl zubereitet, oder in einen Muttersaft wie Fermentgold, sein.

Die Mischung macht’s

Die tägliche Aufnahme einer breiten Palette von wertvollen Fettsäuren ist essentiell. Als perfekte Lieferanten gelten energetische Ölkompositionen.
Für den Erhalt der Gesundheit des weiblichen Organismus bieten sich hochwertige pflanzliche Öle, wie z.B Leinöl, Nachtkerzenöl, Arganöl, Mandelöl und Sanddornfruchtfleischöl an.

 

  • Nachtkerzenöl - mit einer langen Tradition als Heilpflanze in der Frauenheilkunde - ist besonders reich an Gamma-Linolensäure (GLA). Besonders hilfreich ist das Öl bei stressbedingten Stimmungsschwankungen und wirkt stabilisierend auf Psyche und Nervensystem. Nachtkerzenöl wirkt zudem positiv bei zahlreichen Hautproblemen indem es eine regulierende Wirkung auf den Zellstoffwechsel und die Talgdrüsenproduktion hat. Es hilft, vorzeitiges Hautaltern zu verhindern, dem Schrumpfen der Haut entgegenzuwirken und trockenes, brüchiges Haar zu vermeiden.

     

  • Arganöl ist neben vielen gesunden mehrfach ungesättigten Fettsäuren eine hervorragende Quelle für Vitamin E (Tocopherol). Als Antioxidant baut es freie Radikale ab und hilft so, Gefäße und Zellen gesund zu halten. Zwei Phytosterole (Spinasterol und Schottenol), die in anderen Ölen nicht vorkommen, verleihen dem Arganöl seinen besonderen Wert. Ihnen wird eine hohe Wirksamkeit gegen Hautkrankheiten, Rheuma, Herzleiden und sogar Krebs zugeschrieben. Phytosterole vermindern im Allgemeinen die Cholesterinaufnahme. Die besondere Kombination an Inhaltsstoffen macht das Arganöl zu einem perfekten Pflege- und Heilmittel für Haut und Haar.

     

  • Mandelöl hat einen sehr hohen Anteil von Ölsäure (einfach ungesättigte Fettsäure) und Linolsäure und ist reich an E- und B-Vitaminen. Ölsäure schützt Herz, Kreislauf und Gefäßsystem sowie die Haut. Es regt die Gallenfunktion an und wirkt verdauungsfördernd.

     

  • Sanddornfruchtfleischöl ist ein hochwertiges, an ungesättigten Fettsäuren besonders reiches, pflanzliches Öl, das aus den Früchten des Sanddorns gewonnen wird. Das durch den hohen Gehalt an Carotinoiden orange-rote Sanddornfruchtfleischöl wirkt antioxidativ und gilt als entzündungshemmend. Zudem hilft das Öl, strapazierte Schleimhäute zu heilen und wieder geschmeidig zu machen. Mit Sanddornöl wird das hauteigene Reparatursystem unterstützt und so eine vorzeitige Hautalterung verhindert.

Fazit

Eine abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung versorgt den Organismus zusätzlich mit wichtigen Bausteinen die dabei helfen können, ein strahlendes und gesundes Hautbild zu erhalten bzw. zu bekommen. Eine wertvolle, fein abgestimmte Mischung aus hochwertigen Pflanzenölen wie Nachtkerzenöl, Arganöl, Mandelöl und Sanddornfruchtfleischöl helfen Ihnen dabei, der täglichen Anforderung an Ihrer Gesundheit gerecht zu werden.